Airich Aleksej Awgustowitsch

Zurück
Айрих Алексей Августович

Der Direktor und Inhaber des Gipsstuckwerks „Dekorgips“ wurde am 13. September 1972 geboren. Er lebt in der Stadt Nur-Sultan (Republik Kasachstan). Es ist Aktivist der Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ der Stadt Astana und des Akmolinsker Gebietes, er unterstützt die republikanische deutschen Zeitung „Deutsche Allgemeine Zeitung“, sowie die Veranstaltungen, die von der Gesellschaft und von der Versammlung des Volkes Kasachstans und des Akimates der Stadt Nur-Sultan durchgeführt werden, finanziell.

Er leistete finanzielle Unterstützung bei der Herstellung einer Gedenktafel für Gerold Belger und trägt zum Bau des Kasachisch-Deutschen Zentrums in der Hauptstadt bei. Ihm wurden Ehrenurkunden und Dankesbriefe der Versammlung des Volkes Kasachstans, des städtischen Akimats, sowie der GS und der RG „Wiedergeburt“ überreicht.

Am Vorabend des Unabhängigkeitstages der Republik wurde der Beitrag von Aleksej Ajrich zur Stärkung der nationalen Einheit und der sozialen Harmonie, der konsequente Dienst an den Idealen des Guten und der spirituellen Entwicklung der Gesellschaft mit einem Dankesschreiben der Volksversammlung Kasachstans mit der Unterschrift des Elbasy Nursultan Nasarbajew ausgezeichnet.

* Bitte beachten Sie, dass Sie pro Nominierung nur 1 Stimme abgeben können. Um die Einbindung von Diensten Dritter zu minimieren und für Feedback können Sie außerdem aufgefordert werden, Ihre Identität durch Übermittlung von Kontaktinformationen an den Organisator zu bestätigen.

WICHTIG: Sollte die Arbeit mit Telegram Unannehmlichkeiten verursacht haben, können Sie direkt per E-Mail an wettbewerb@wiedergeburt.kz abstimmen unter Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Telefonnummer sowie der Daten der Kandidaten, für die Sie Ihre Stimme abgeben möchten (nicht mehr als eine Stimme pro Nominierung).

Поделиться ссылкой:

x

    X