Die Uraldeutschen


Beschreibung
Das Buch widmet sich dem Phänomen der komplexen Identität der Uraldeutschen in ihrer historischen und heutigen Dynamik und ihren Manifestationen in ethno-kulturellen Projekten und Initiativen, die das Erbe und Potential dieser lokalen Gruppe von Russlanddeutschen ausgestalten. Beschrieben wird die Geschichte der Uraldeutschen von der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart anhand von Schlüsselmomenten und Wendepunkten wie der Arbeitsarmee, den Sondersiedlungen, dem Beginn der gesellschaftlichen Sammelbewegung und der Auswanderung. Zentral für die ethnische Geschichte der Uraldeutschen ist die Bildung ihrer besonderen Identität auf der Grundlage von Zwangsumsiedlung und Repressionen. Die Hauptquellen waren Materialien von ethnographischen Expeditionen im Nord-, Zentral- und Südural, unveröffentlichte Materialien aus Staats- und Regionalarchiven sowie Familien- und Privatarchiven der Uraldeutschen. Die Publikation ist mit Fotografien illustriert, die während der Expeditionen aufgenommen wurden und sich in deutschen Kulturzentren, Museen und Archiven, darunter Privat- und Familienarchiven, befinden.
Für Anthropologen, Ethnologen, Ethnographen, Historiker, Philologen, Heimatforscher, Lehrende und Studierende an Universitäten, Aktivisten russlanddeutscher Organisationen und Besucher von Begegnungszentren.
Die Publikation „Die Uraldeutschen: Ethnogeschichte und Identität“ ist der Gewinner des gesamtrussischen Wettbewerbs „Russlanddeutsche in der Avantgarde der Zukunft“, der 2019 vom Internationalen Verband Deutscher Kultur zur Unterstützung von Projekten und zur Vergabe öffentlicher Zuschüsse in den Bereichen Kunst, Bildung, Wissenschaft, Sport und Entwicklung der Zivilgesellschaft ausgeschrieben worden war.

Impressum: St. Petersburg: MAE RAS, 2019.
Umfang / Format: 372 Seiten; Illustriert
ISBN: 978-5-88431-371-2
Bibliographische Beschreibung:
Die Uraldeutschen: Ethno-Geschichte und Identität / Tatiana Kisser. – SPb.: MAE RAS, 2019. – 372 Seiten; Illustrationen ; ISBN 978-5-88431-371-2


x

Общественный фонд «Казахстанское объединение немцев «Возрождение» располагает небольшой, но интересной библиотекой. В читальном зале Немецкого дома можно ознакомиться как с современными, так и архивными изданиями.
Книжный фонд располагает большим количеством печатных материалов на немецком и русском языках, посвященных истории немцев в Казахстане и Германии, произведений художественной литературы (в том числе детской) и др. Фонд регулярно пополняется.
Особое место в библиотеке занимают произведения Герольда Карловича Бельгера – казахстанского переводчика, прозаика, публициста, литературоведа.

Библиотека расположена по адресу:
г.Алматы, мкр. Самал-3, д.9, Немецкий дом

Часы работы: Понедельник-Пятница 09.00 – 16.00

Телефон: +7 (727) 263 58 05
E-mail: bildung@wiedergeburt.kz

x

Яндекс.Метрика
X