Das Organisationskomitee zur Vorbereitung der gesamtnationalen Konferenz hat seine Arbeit aufgenommen

Zurück

Am 8. Mai fand unter dem Vorsitz von A. Rau, Vorsitzenden des Kuratoriums der Gesellschaftlichen Stiftung „Wiedergeburt“, eine Sitzung des Organisationskomitees zur Vorbereitung der gesamtnationalen Berchiterstattungs- und Wahlkonferenz der Deutschen Kasachstans statt. Der Aktionsplan wurde genehmigt und es wurden die Verantwortlichen und die Fristen zur Realisierung der geplanten Aufgaben bestimmt.

Das Organisationskomitee genehmigte die Quoten der Anzahl der Delegierten mit der Verteilung nach Stadt und Kreis. Die Delegierten werden auf den Hauptversammlungen der Gebiets- und Regionalkonferenzen in der Zusammensetzung von 1. Delegierten auf 1000 Einwohner mit deutscher Nationalität in der Region gewählt. Hierbei sollten die Delegierten alle Bezirke und Städte vertreten, basierend auf der Anzahl der in ihnen lebenden Deutschen. Ein Delegierter und/ oder ein Stimmberechtigter kann jede natürliche Person sein, die sich als Person deutscher Staatsangehörigkeit identifiziert und das 16. Lebensjahr vollendet hat. Ebenfalls wurden Empfehlungen für die Regionenzur qualitativen Zusammensetzung der Delegierten angenommen: 15% aktive Mitglieder der Gesellschaft, 20% Unternehmer und Unternehmensleiter, 20% Senioren und Älteste, 10% Vertreter der Intelligenz und 35% Jugend.

Es wurde empfohlen, dass die Regionalgesellschaften in der Periode bis zum 1. August 2021 Gebietskonferenzen abhalten und dem Organisationskomitee die Protokolle der Wahl der Delegierten mit Angaben zum Wohnort (Registrierung) vorlegen.

Die Durchführung der gesamtnationalen Konferenz ist für Mitte September diesen Jahres geplant. Veranstaltungsort ist Nur-Sultan.

Das genaue Datum wird derzeit mit der deutschen Seite abgestimmt.

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

Яндекс.Метрика
X