Die Avantgarde der Deutschen Kasachstans

Zurück

Im Rahmen der gesamtnationalen Konferenz fand die feierliche Preisverleihung der Gewinner des Wettbewerbs „Avantgarde der Deutschen Kasachstans“ statt. Mit dieser hohen Auszeichnung wurden prominente Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens und der Wissenschaft, Sportler und Künstler ausgezeichnet. Der Wettbewerb fand zum ersten Mal statt, aber die Organisatoren sind sich sicher, dass er zu einer guten Tradition der Selbstorganisation der Deutschen wird und die Namen herausragender Persönlichkeiten mit einem goldenen Faden in die Chronik der Geschichte der Deutschen Kasachstans einschreiben wird.

Per elektronischer Abstimmung wurde der bekannte kasachische Publizist und Übersetzer Gerold Belger als Bester in der Kategorie „Herausragende Persönlichkeiten, die bereits verstorben sind“ ausgezeichnet; in der Nominierung „Gesellschaftliche Aktivität“ gewann eine prominente gesellschaftliche und politische Persönlichkeit, der Abgeordnete der Mazhilis des Parlaments der Republik Kasachstan Albert Rau; in der Kategorie „Wissenschaft“ – ein Wissenschaftler mit weltbekanntem Namen, der Archäologe Wiktor Zajbert; in der Kategorie „Kunst“ – die verdiente Persönlichkeit der Republik Kasachstan und Chefregisseurin des Deutschen Dramatischen Theaters Natascha Dubs; in der Kategorie „Sport“ – die Sportmeisterin in der internationalen Klasse im Schwimmen Jekaterina Rudenko (Wyschegorodtsewa); in der Kategorie „Mäzenatentum“ – der Unternehmer und Mäzen Aleksej Ajrich.

Den Gewinnern wurde ein Prämienteller überreicht, dessen Design in den Werkstätten des Unternehmens „Empire of gifts“ erarbeitet wurde. Sein Besitzer ist der Kasachstandeutsche Waldemar Ajfeld. Empire produziert Geschenkartikel der Premium-Klasse, die auf der ganzen Welt bekannt sind.Die Künstler haben das Modell des Preises in mühevoller Kleinstarbeit mit klassischen deutschen Ornamenten und zwei gotischen Schriftarten gestaltet. Die Teller wurden in der Schmuckfabrik „LiK“ in der Stadt Zlatoust hergestellt. Der Gründer dieser Werkstatt ist ebenfalls Waldemar Ajfeld. Die russischen Juweliere, die an der Gestaltung der Teller mitgewirkt haben, gehören ebenfalls der deutschen Volksgruppe an.

Das Kunstwerk ist mit 24 Karat Gold überzogen und stellt ein echtes Kunstwerk dar. Alle Teller kommen mit einem persönlichen Zertifikat, jeder von ihnen ist mit dem Namen des Gewinners lasergraviert, hierin liegt seine Einzigartigkeit.

Wir gratulieren den Preisträgern des Wettbewerbs „Avantgarde der Deutschen Kasachstans“ zu der wohlverdienten Auszeichnung!

Fotobericht

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

    X