Die Deutschen der Kirgisischen Republik – 30 Jahre gesellschaftliche Bewegung

Zurück
Юбилей немцев Кыргызстана

Am 17. September 2022 feierte der „Volksrat der Deutschen Kirgisistans“ sein 30-jähriges Bestehen. Zum Jubiläumskongress kamen Ehrengäste aus Deutschland, Kasachstan und Kirgisistan.

Der gesamtrepublikanische Verband der Deutschen, welcher die höchste Form der Selbstorganisation darstellt wurde am 30. März 1992 auf dem ersten landesweiten Kongress mit Unterstützung von Askar Akajew, dem ersten Präsidenten der Kirgisischen Republik, gegründet. Die Deutschen, die ihre Zukunft mit Kirgisistan verbinden, haben sich zusammengeschlossen, um ihre Interessen zu wahren und gemeinsam verschiedene Programme zu realisieren. In den 30 Jahren ihres Bestehens hat die Vereinigung die Beziehungen zu einer Reihe von Organisationen gestärkt und ist zu einer starken Brücke der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern geworden.

Die Deutschen konnten nun ihre Meinung offen äußern und ihre Interessen vertreten. Sie begannen, ihr Land in den höchsten politischen Positionen, einschließlich der Regierung und des Parlaments, zu vertreten. Das Interesse der Bevölkerung an Deutschland, der deutschen Sprache und der deutschen Kultur stieg, und die demokratischen Gefühle nahmen zu.

Юбилей немцев Кыргызстана

Die hochrangigen Gäste, darunter der kirgisische Botschafter in Deutschland, Omurbek Tekebayev, die deutsche Botschafterin in der Kirgisischen Republik, Dr. Gabriele Gellil, die Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Natalie Pavlik, Vertreter russlanddeutscher Organisationen in Deutschland sowie staatliche und öffentliche Persönlichkeiten aus der Kirgisischen Republik und Kasachstan, würdigten den unschätzbaren Beitrag der deutschen Volksgruppe zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen den Ländern und zur Bewahrung ihres kulturellen Erbes.

Omurbek Tekebayev betonte, dass die Geschichte der Beziehungen zwischen Kirgisistan und Deutschland weit in die Vergangenheit zurückreicht. Heute zielt die Politik der Kirgisischen Republik darauf ab, das Potenzial und die Identität jedes der im Staat lebenden Völker zu stärken.

„Ein wichtiges Bindeglied bei der Umsetzung der nationalen Politik in der Republik ist die Tätigkeit des Volksrates der Deutschen Kirgisistans unter dem Vorsitz von Walerij Isidorowitsch Diehl. Kirgisistan ist sehr daran interessiert, dass die deutsche Diaspora mit ihrem reichen kulturellen und historischen Erbe immer ein integraler Bestandteil unseres multiethnischen Landes bleibt. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg. In diesem Jahr haben wir auch das 30-jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen Kasachstan und Kirgisistan gefeiert. Deutschland war eines der ersten Länder, das unsere Unabhängigkeit anerkannt hat, und heute betrachten wir sie als eine der wichtigsten Prioritäten unserer Außenpolitik auf dem europäischen Weg. Heute ist die kirgisisch-deutsche Zusammenarbeit vielfältig und entwickelt sich erfolgreich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur, zu denen auch die deutsche Gesellschaft einen Beitrag leistet.“

Natalie Pawlik beglückwünschte alle Anwesenden zu den Jubiläumsdaten und hob die Leistungen des Volksrats der Deutschen Kirgisistans bei der Unterstützung seiner Landsleute und der erfolgreichen Umsetzung von Programmen zur Bewahrung der nationalen Identität hervor. Laut ihr sei es besonders wichtig, dass die Deutschen in Kirgisistan eng mit anderen ethnischen Gruppen in der Republik zusammenarbeiten, unter anderem mit der Nationalversammlung des Volkes Kirgisistans.

Jewgenij Bolgert, Vorsitzender des Kuratoriums der öffentlichen Stiftung „Verband der Deutschen Kasachstans ‚Wiedergeburt‘“, stellte fest, dass das 30-jährige Bestehen des Volksrats der Deutschen Kirgisistans ein wichtiges Datum für alle Deutschen der postsowjetischen Länder sei. Der Rat vertritt die Interessen seiner Mitglieder in Kirgisistan und Deutschland würdig und bietet ein sehr gutes Programm zur Bewahrung der deutschen Traditionen und Kultur, zur Bildung der Jugend und Stärkung der Einheit zwischen den Völkern.

Юбилей немцев Кыргызстана

„Trotz der Grenzen sind unsere Völker durch gemeinsame Seiten der Geschichte verbunden. Wir haben die gleichen Aufgaben: Unsere Volkszugehörigkeit und deutsche Muttersprache zu bewahren, um den jüngeren Generationen Hoffnung für die Zukunft zu geben. Kurz gesagt, dass reiche Erbe unseres Volkes zu bewahren und zu fördern.“

Die Deutschen in Kirgisistan und Kasachstan sind aktive Mitglieder der Zivilgesellschaft und haben sich durch ihre zahlreichen Initiativen und ihre Professionalität den Respekt der Bevölkerung erworben. Aktuelle Herausforderungen stehen ebenso im Fokus wie die Bewahrung der nationalen Identität und der deutschen Sprache. Deshalb steht für alle Delegationen aus Deutschland stets ein Besuch im Deutschen Haus auf der Tagesordnung, in welchem deshalb auch wirtschaftliche Strukturen errichtet wurden. Diese Synergie aus ethnisch-kultureller und wirtschaftlicher Orientierung ermöglicht es mehr Deutschen, sich am öffentlichen Leben zu beteiligen, insbesondere unter jungen Menschen. Darin sehen wir die Zukunft unserer Selbstorganisationen.

Юбилей немцев Кыргызстана

„Heute können wir mit Gewissheit sagen, dass die Deutschen unserer Länder einen würdigen Platz in der kasachischen und kirgisischen Gesellschaft eingenommen haben und sich bemühen, einen würdigen Beitrag zur Entwicklung der Republiken zu leisten. Unterstützt werden wir dabei auch von den Regierungen unserer Länder, die stets mit Bedauern über Auswanderungsvorgänge äußern und an der Erhaltung der deutschen Volksgruppe interessiert sind. Lassen Sie uns weiterhin für unsere gemeinsamen Interessen und Ziele als Nachkommen eines Volkes und eines Landes arbeiten! Ich wünsche ihnen an diesem bedeutsamen Tag unerschöpflichen Enthusiasmus, neue Errungenschaften und natürlich ein langes, berufliches Fortbestehen!“

Юбилей немцев Кыргызстана

Veronika Likhobabina

Übersetzung: Annabel Rosin

Поделиться ссылкой:

x

    X