Die patriotischen „Veilchen“

Zurück

Der deutsche Volkschor „Veilchen“ hat den Publikumspreis der Sympathien beim Wettbewerb der patriotischen Lieder gewonnen.

Neulich erklang auf der Bühne des Hauses der Freundschaft Aktobe abermals Musik. Zum ersten mal zeigten die Guppen der ethnokulturellen Zentren, Solisten und kreative kollektive ihre Darbietung patriotischer Lieder.

– Der Wettbewerb „Meine Heimat ist Kasachstan“ war dem 30. Jubiläum der Unabhängigkeit gewidmet. Alle Interessierten Bewohner von Aktobe konnten daran teilnehmen. Das Ziel der Veranstaltung war einfach – die Bildung patriotischer Gefühle, – erklärte der Mitarbeiter der KGU «Қоғамдық келісім» Kuanysch Tel.

Der deutsche Volkschor ist ein ständiger Teilnehmer an Wettbewerben und Festivals. Und auch dieses Mal konnten die „Veilchen“ die Veranstaltung nicht auslassen. Erst recht, da die Gruppe ein eigenes Lied besitzt. „Tugan zher“ ist schon seit mehreren Jahren im Repertoire, und das Publikum hat sich so sehr in das Lied verliebt, dass die Fans der Kunst von „Veilchen“ bei praktisch jeder Aufführung darum bitten, es als Zugabe zu singen.

– Ja, und auch uns selbst gefällt es sehr, es ist lyrisch, weich, sinnlich. Wir lieben Kasachstan. Dies ist wirklich unsere Heimat. Und wir sind froh, dass wir durch die Lieder die Fäden der Seele berühren können. Dies ist für uns sehr wichtig, – sagte die Leiterin der „Veilchen“ Irina Artygaliewa.

Und nun die Aufführung der Mädels: bei Ksenija Baryschewa, Aleksandra Krawtsowa und Irina Artygaliewa blieb niemand gleichgültig. Sobald die letzten Akkorde der Komposition erklangen, erhielten die singenden Aktivisten der „Wiedergeburt“ einen Sturm des Beifalls.

Wie die Jurymitglieder feststellten, wurde die Frage nach dem Publikumspreis gar nicht erst gestellt – Die musikalische Kolumne ging samt einem Dankesschreiben an das Kollektiv der „Veilchen“.

Konstantin Sergeew

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

    X