Glücksblumen des Lebens

Zurück

Am Ufer des kaspischen Meeres haben die jungen Aktivisten der deutschen Gesellschaft „Wiedergeburt“ den internationalen Tag des Schutzes der Kinder gefeiert.

Wie sieht der Sommer für ein zehnjähriges Kind in Aktau aus? Erholung, Vitamine, Spiele an der frischen Luft und… das Meer. In dieser Hinsicht geht es den hiesigen Kindern gut, denn nicht alle Kinder in Kasachstan haben die Möglichkeit, das Meer zu besuchen.

Bereits zum zweiten Jahr in Folge feiern die Kinder, die den Sprachkurs und den Handarbeitskreis Basteln der deutschen Gesellschaft „Wiedergeburt“ besuchen, den internationalen Tag des Schutzes der Kinder an der Küste des kaspischen Meeres.

Außerdem bestand die Aufgabe darin, dass die Kinder zu Fuß bis zum Wasser laufen mussten. Die Entfernung vom Zentrum von Aktau ist nicht unfassbar weit, aber man will die Zeit gewinnbringend verbringen.

– Wir haben uns deutsche Wörter und Sätze ins Gedächtnis gerufen und über Feiertage gesprochen. Wir haben auch Lieder auf Deutsch gesungen. Im Allgemeinen haben wir das Wissen gefestigt, was wir uns im Laufe des Jahres angeeignet haben, – erzählte die Leiterin des Netzes der Begegnungszentren Elena Seliwjorstowa.

Am Zielort bereiteten die Erwachsenen für ihre Sprösslinge Wettbewerbe vor. Dort gab es sportliche (Tauziehen, Staffellauf), logische und kreative Aufgaben – mit Kreide wurde ein großer Planet auf den Asphalt gemalt.

Die knapp zweistündige Feier endete mit der Überreichung von Andenken und Geschenken an alle Teilnehmer.

– Es war das erste Mal, dass wir einen solch großes Gemälde mit Kreide gemalt haben. Jeder der Jungs und Mädels hat etwas Eigenes beigesteuert. Wir haben uns gegenseitig geholfen und Tipps gegeben. Es war sehr lustig, – der siebenjährige Daniil Seliwjorstow teilte seine Erinnerungen.

Der zehnjährige Egor Fast ist seit November letzten Jahres in der deutschen Gesellschaft. Dem Kind macht es Spaß, Deutsch zu lernen. Interessanterweise ist der junge Freund des Wushu auch nicht abgeneigt, am Kreis „Basteln“ teilzunehmen.

– Ich liebe Sport, und als ich herausgefunden habe, dass Tauziehen veranstaltet wird, habe ich sofort über mein Team nachgedacht. Man will natürlich immer gewinnen, aber man darf auch diejenigen nicht vergessen, die einem nahe sind. Wir haben es ein paar Mal ausprobiert: sowohl wir als auch unsere Rivalen waren die Besten, und am Ende hat die Freundschaft gewonnen. Heute war ein wunderbarer Tag, der uns viele unvergessliche Momente gebracht hat.

Konstantin Sergeew

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

    X