Deutsche Autonomie an der Wolga 1918-1941

Impressum: 2007
Umfang / Format: 574 Seiten
ISBN: 978-5-98355-030-8
Verlag: „Zhazushy“
Autor: German A.A.

Bibliografische Beschreibung:
Die deutsche Autonomie an der Wolga 1918-1941 / German A.A. – 2007 – 574 Seiten

In der zweiten korrigierten und ergänzten Ausgabe des Buches schildert der Autor die Geschichte der Entstehung und Entwicklung der deutschen national-territorialen Einheit an der Wolga in den Jahren 1918-1941. (1918-1924 als Gebiet und 1924-1941 als ASSR der Wolgadeutschen). Anhand von Archivmaterial und anderen Quellen werden die Faktoren analysiert, die die Bildung der deutschen Autonomie bestimmt haben, und die Rolle der Wolgadeutschen im Bürgerkrieg und im Kriegskommunismus aufgezeigt. Die im Schicksal der Wolgadeutschen besonders tragischen Ereignisse von 1921 werden ausführlich behandelt. Es wird die wirtschaftliche, soziale, politische und kulturelle Entwicklung der Autonomie in ihren verschiedenen historischen Stadien analysiert: während der NEP (Neue Ökonomische Politik), der ersten beiden Fünfjahrespläne, am Vorabend und in den ersten Monaten des Zweiten Weltkriegs. Besonderes Augenmerk wird auf die Auflösung der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik der Wolgadeutschen und die Deportation der deutschen Bevölkerung von den Ufern der Wolga nach Sibirien und Kasachstan gelegt. Das Buch wendet sich an Fachleute und ein breites Spektrum von Lesern, die sich für die Geschichte und das Schicksal der Wolgadeutschen interessieren.

x

Яндекс.Метрика
X