Apfelstrudel

Zurück

Das Rezept des Gerichts „Apfelstrudel“ (Яблочный штрудель) aus dem Buch „Die besten Rezepte von damals und heute: das Kochbuch der ethnischen Deutschen Kasachstans“.

Foto

Zutaten

Zimt
1 TL.
Äpfel
1 kg
Rosinen
80 g.
Vanillinzucker
2 Pck.
Mandeln
100 g.
Paniermehl
3 EL.
Zitronensaft
ca. 3-4 EL.
Butter
130 g.
für den Teig:
Pflanzenöl
1 EL.
Mehl
250 g.
Salz
nach Belieben
Eier (Eigelb)
1 St.

Zubereitung

Mehl, Salz, Eigelb und 125 ml warmes Wasser mischen.

Einen elastischen, glatten Teig kneten, zu einer Kugel rollen, mit Pflanzenöl einfetten und 30 Minuten stehen lassen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, vorsichtig in dünne Scheiben schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht nachdunkeln. Dann mit gemahlenen Mandeln und Rosinen vermischen.

Den Teig sehr dünn auf einem glatten Handtuch (vorzugsweise Leinen) ausrollen und dann, ohne ihn vom Handtuch zu nehmen, mit 60 g geschmolzener Butter einfetten. Vanillezucker mit Zimt und Semmelbröseln mischen und den Teig des Kuchens mit dieser Mischung bestreuen.

Äpfel mit den Rosinen und den Mandeln auf dem Teig verteilen und einrollen.

Die erste Runde der Rolle selbst machen. Dann nach den Enden der Handtücher greifen und vorsichtig anheben. Die Rolle nimmt selbst Form an. Es ist wichtig, sie nicht zu zerdrücken, sie sollte nicht dicht sein.

Den Strudel mit der Naht nach unten auf ein Backblech legen und ihn bei einer Temperatur von 200 Grad 40 Minuten lang backen, regelmäßig mit geschmolzener Butter übergießen.

x

    X