Deutsche Strudel

Zurück

Das Rezept des Gerichts „Deutsche Strudel“ (Штрудли по-немецки) aus dem Buch „Die besten Rezepte von damals und heute: das Kochbuch der ethnischen Deutschen Kasachstans“.

Foto

Zutaten

Schweinefleisch
800 g.
Zwiebel
1-2 St.
Karotten
2-3 St. (groß).
Kartoffeln
500 g.
Zucchini
1 (mittelgroßer).
Salz und Gewürze
nach Belieben
Teig:
Mehl
etwa 2 Gläser.
Kefir
1 Tasse.
Pflanzenöl
1 EL in den Teig.
Öl nach Belieben
2 EL für den Teig.
Trockenhefe
1 TL.
Zucker
0,5 TL.
Salz
1 Prise.

Zubereitung

Den Teig mit Kefir, Pflanzenöl, Mehl mit Hefe, Zucker und Salz mischen. Mit ei-nem Handtuch abdecken und mit der Zubereitung des Fleisches beginnen.

Zwiebel hacken und in Öl anbraten, leicht salzen. Das restliche Gemüse schälen, Karotten und Paprika in Streifen schneiden, Zucchini und Kartoffeln in Würfel schneiden.

Schweinefleisch in Würfel wie für Gulasch schneiden und es in die Pfanne mit den Zwiebeln geben.

Zwiebel und Fleisch einige Minuten zusammen dünsten. Karotten und Kartoffeln hinzufügen. Nach ca. 20 Minuten die gehackte Zucchini dazugeben.

Gemüse bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten mit dem Fleisch dünsten. Dann heißes Wasser oder Brühe dazu gießen, bevor die Strudel dazu gelegt werden.

Der Teig geht während dieser Zeit bei schneller Hefe um 1,5-2-fache auf. Mit gefet-teten Händen den Teig in eine dünne Schicht strecken, die Oberfläche gut mit Öl oder Butter einfetten.

Teig rollen und ihn weitere 10-15 Minuten gehen lassen. Damit der Teig nicht austrocknet, muss er abgedeckt werden.

Man kann dies einfach mit einer großen Schüssel, einer Salatschüssel oder einem Deckel tun.

Die Rolle in 3-5 cm lange Scheiben schneiden, sie mit Abstand voneinander auf das Gemüse mit Fleisch legen, da sie an Größe zunehmen.

Den Strudel unter dem Deckel bei mittlerer Hitze kochen. Die Garzeit hängt von der Größe der Stücke ab und kann im Durchschnitt etwa 45 Minuten dauern

x

    X