Sprachakademie in Taraz

Zurück

Die jährliche Sprachakademie „Es weihnachtet schon“ fand in der Gesellschaft der Deutschen Zhambyl statt. Vielfältiges Material, kreativer Umgang mit Aufgaben, interessante und informative Weihnachtsfakten – das alles erwartete die Teilnehmer der thematischen Akademie in Taraz.

Fünf Tage lang lebten 50 Teilnehmer unter dem Dach der deutschen Gesellschaft, die hellsten Momente ihres Lebens. Es ist zu beachten, dass sich ein derart intensiver Deutschkurs besonders positiv auf den Sprachstand auswirkt. Ein 20-stündiger Sprachkurs, drei kreative Labore, viele Spiele, Eindrücke, neues Wissen und Können – all das Feuerwerk an Emotionen und Informationen, eine Mischung aus Kreativität und intellektuellen Aufgaben führten zu hervorragenden Ergebnissen! Und als Abschluss präsentierten wir die letzte Vorstellung!

Eine besondere Dekoration des Projekts „Es weihnachtet schon“ war die Performance „Kabale und Liebe“, die von jungen Schauspielern des Theaterstudios „Juwel“ gezeigt wurde. Die Show der Theaterproduktion, übrigens ausschließlich in deutscher Sprache, ließ niemanden gleichgültig, denn das Thema Liebe und Verrat, Macht und wahre Gefühle ist bis heute relevant. Junge Schauspieler konnten mit erstaunlicher Genauigkeit die Gefühle der Charaktere und die immense Majestät der deutschen Sprache vermitteln.

Wir hatten drei ausgezeichnete Laboratorien, in denen wir Schauspiel, Regionalstudien und Gesang studierten. Wer diese kreativen Workshops noch nicht besucht hat, hat die Gelegenheit verpasst, mit großartigen Lehrern Kontakte zu knüpfen und die Welt des Theaters und des Singens kennenzulernen. Und ein Landeskundelabor? Was wir doch nicht alles erschaffen haben … Wir haben Weihnachtsplätzchen gebacken, Quests gelöst, intellektuelle Spiele gespielt, gesungen, im Wissen um die Geschichte der Deutschen in Kasachstan gekämpft, die Meisterstadt „besucht“ und Ziegeln nach alter Rezeptur hergestellt!

Ich werde mich lange an diese fünf Tage erinnern, wenn nicht gar für immer. Ich kann mit Zuversicht sagen, dass die Akademie „Es weihnachtet schon“ mehr ist als nur ein leeres und langweiliges Studium von theoretischem Material! Werde ich Freunden davon erzählen? Zweifellos! “- eine so herzliche Meinung über das vergangene Projekt wurde von einem Aktivisten des Clubs des deutschen Jugendvereins „Juwel“ Arthur Golov geteilt.

Vladislav Bespamyatnov, Freiwilliger des Projekts: „Es war sehr interessant, die Arbeit hinter den Kulissen zu sehen. Mir wurde klar, wie bedeutend die organisatorische Rolle bei solchen Projekten ist. Diese fünf Tage brachten neue Kontakte in mein Leben, eine Gelegenheit, das Sprachniveau zu verbessern und kreative Fähigkeiten zu entwickeln, zum Beispiel Singen, Tanzen, öffentliche Aufführungen und natürlich das Backen von Weihnachtsgebäck und die Fähigkeit, den köstlichsten alkoholfreien Glühwein zu kochen.

Es ist ebenso erwähnenswert, dass es während des gesamten Projekts Videofilm- und Fotoberichte gab, die jeder auf den Seiten der sozialen Netzwerke des deutschen Jugendvereins Juwel finden kann.

Polina Cherepovskaya, Igor Pavlov

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

    Яндекс.Метрика
    X