„Die Unterstützung der Zentren für optionale Vorschulbildung „Wunderkind“

Zurück
Дети

Seit November 2012 sind in den Regionen die Zentren für optionale Vorschulbildung „Wunderkind“ tätig. Die Zentren arbeiten mit Kindern im Vorschulalter. Das Tätigkeitsfeld ist umfangreich und umfasst zwei Bereiche: ethnokulturelle Bildung und Allgemeinbildung. Der Unterricht findet dreimal pro Woche statt. In den Zentren erhalten die Kinder die einmalige Gelegenheit, durch das Erlernen der deutschen Sprache, der Bräuche, der Traditionen und der Geschichte des deutschen Volkes in das deutschsprachige Umfeld einzutauchen.

Für weitere Informationen über die regionalen Zentren „Wunderkind“ wenden Sie sich bitte an das Exekutivbüro der Gesellschaftlichen Stiftung „Wiedergeburt“, Tel.: 8 (727) 263-58-05 oder an die folgenden Ansprechpartner.

Kontaktdaten der Regionalzentren „Wunderkind“:

Almaty:

Gesellschaftliche Vereinigung „Kulturelle und ethnische Vereinigung der Deutschen „Wiedergeburt“ Almaty“

Karaganda, Schachtinsk:

Gesellschaftliche Vereinigung Regionalgesellschaft „Deutsches Zentrum „Wiedergeburt“ Karaganda

Tel: 8 (7212) 41-03-02

Kokschetau:

Gesellschaftliche Vereinigung Regionalgesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Akmolinsk

Tel: 8 (7162) 76-32-27

Nur-Sultan

Gesellschaftliche Vereinigung „Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Stadt Astana und Region Akmolinsk“

Tel: 8 (7172) 39-64-88

Pawlodar

Gesellschaftliche Vereinigung Regionalgesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Pawlodar

Tel: 8 (718 2) 32- 30- 28

Petropawlowsk

Gesellschaftliche Vereinigung „Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Nordkasachstan“

Tel: 7-777-083-87-83

Semej:

Gesellschaftliche Vereinigung der Deutschen „Wiedergeburt“ Ostkasachstan Stadt Semej

Tel: 8 (7222) 52-14-10

Taldykorgan:

Gesellschaftliche Vereinigung „Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Taldykorgan“

Tel: 8 (7282) 32-80-68

Taraz:

Gesellschaftliche Vereinigung „Gesellschaft der Deutschen der Region Zhambyl“

Tel: 8 (7262) 34-53-45

x

    X