Hanns-Seidel-Stiftung in Zentralasien

Zurück

Name des Stipendiums: Hanns-Seidel-Stiftung in Zentralasien

Beschreibung:

Projektziele:

Förderung und Unterstützung des administrativen Potentials des staatlichen, öffentlichen und parlamentarischen Sektors in ausgewählten Ländern Zentralasiens (Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan).

Zielgruppen:

Junge Verwaltungskader zentralasiatischer Stadt- und Kommunalbehörden, staatlicher Institutionen, Nichtregierungsorganisationen und des parlamentarischen Bereichs.

Kurzbeschreibung des Projekts:

Um das Modell für die Entwicklung zentralasiatischer Organisationen weiter zu verbessern, die im Bereich der Bildung und Umschulung von Verwaltungspersonal von kommunalen und lokalen Behörden, Regierungsbehörden, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Organisationen im parlamentarischen Bereich tätig sind, wurde beschlossen, dieses Modell ab 2009 auf regionaler Ebene anzuwenden. Nach Abschluss eines 12- oder 24-monatigen Studiums im Rahmen des Stipendienprogramms der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) und der Rückkehr ins Berufsleben fördert die Stiftung die Absolventinnen und Absolventen weiter. Sie sollten zu einer Säule in der Entwicklung der Zivilgesellschaft, der Reform der Verwaltungsstrukturen und der Entwicklung der parlamentarischen Kultur in ihren Ländern werden. Mit ihrer Hilfe gilt es, gut ausgebildete Führungskräfte für die Arbeit in den Bereichen Kommunal- und Landesverwaltung, Zivilgesellschaft und Parlamentarismus zu befähigen.

Ausgewählte Organisationen in der zentralasiatischen Region werden ihre Aktivitäten verbessern und verstärken, indem sie alte Bildungsmodelle durch neue ersetzen, zusätzliche Lehrbücher drucken, Schulungsprogramme anwenden und internationale Sommerschulen und Konferenzen veranstalten.

Website: https://centralasia.hss.de/ru/

x

    X