Zeibert Wiktor Fjodorowitsch

Der Archäologe und Spezialist auf dem Gebiet der Erforschung steinzeitlicher Denkmäler auf dem Territorium Nordkasachstans wurde im Jahre 1947 in dem Dorf Nikolajewka im Kreis Esil, Gebiet Nordkasachstan, geboren. Als ständiges und aktives Mitglied der Wissenschaftlichen Vereinigung der Deutschen Kasachstans (NONK) war er für den historischen Bereich verantwortlich.

Er unterstützte aktiv junge deutsche Wissenschaftler und war in den Jahren 2008 bis 2012 an der Gründung und Unterstützung des Jugendflügels der NONK beteiligt. Er ist Doktor der Geschichtswissenschaften (1992), Professor für Archäologie (1996), korrespondierendes Mitglied de Deutschen Archäologischen Instituts (1997) und der Akademie der Sozialwissenschaften der Republik Kasachstan, Mitglied des Wissenschaftlichen Rates für Archäologie und Geschichte des Instituts für Geschichte, Archäologie und Ethnographie des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Republik Kasachstan (seit 1997), er machte mehrere wissenschaftliche Entdeckungen, darunter einen der sensationellsten archäologischen Funde des 20. Jahrhunderts – die Botay-Kultur, er schrieb mehr als 100 Bücher und Aufsätze zur Altertumsgeschichte Nordkasachstans. Professor Zeibert ist weit über die Grenzen Kasachstans hinaus bekannt und hielt bereits Vorlesungen an den Universitäten Oxford und Edinburgh.

* Bitte beachten Sie, dass Sie pro Nominierung nur 1 Stimme abgeben können. Um die Einbindung von Diensten Dritter zu minimieren und für Feedback können Sie außerdem aufgefordert werden, Ihre Identität durch Übermittlung von Kontaktinformationen an den Organisator zu bestätigen.

WICHTIG: Sollte die Arbeit mit Telegram Unannehmlichkeiten verursacht haben, können Sie direkt per E-Mail an wettbewerb@wiedergeburt.kz abstimmen unter Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Telefonnummer sowie der Daten der Kandidaten, für die Sie Ihre Stimme abgeben möchten (nicht mehr als eine Stimme pro Nominierung).

x

    X