Wenn es lecker ist, ist es nicht automatisch gesund

Zurück

Die Deutschen in vorgerücktem Alter von Uralsk versuchen, einen gesunden Lebensstil zu pflegen und lernen, sich richtig zu ernähren.

Adipositas und Übergewicht beschäftigen die Menschen in Deutschland zunehmend. Trotz der Tatsache, dass die Deutschen für einen gesunden Lebensstil eintreten und mehr als 70 Prozent der Bevölkerung die ein oder andere Sportart betreibt, ist Übergewicht das fast wichtigste nationale Problem im Gesundheitsbereich.

– Um ehrlich zu sein, hätte ich gedacht, dass ich während der Pandemie keine Kunden haben würde, aber die Menschen haben nicht nur nicht abgenommen, sondern sogar deutlich zugenommen, – erzählt der Ernährungswissenschaftler Andrew Kroos.

Andrej stammt ursprünglich aus Aktobe und lebt heute in München. Er ging Anfang der 1990er Jahre nach Deutschland. Er arbeitete als medizinischer Assistent und Krankenpfleger und war in einer Privatpraxis tätig. Heute ist er eine gefragte Person im Bereich der gesunden Ernährung. Bereits seit über einem Jahr bietet er Online-Treffen an. Die meisten seiner Kunden sind wohlhabende Menschen.

– Das schwierigste ist es, sich einzugestehen, dass das Problem wirklich existiert. In dieser Hinsicht sind die Deutschen ziemlich verschlossen. Sie sagen, sie würden alles leicht zugeben können, egal um was es sich handelt, aber hier offenbaren sie sich nicht, – eröffnet Kroos.

Разработаны правила правильного питания

Über die richtige Ernährung und das System des gesunden Lebensstils wurde tonnenweise Literatur geschrieben. Glücklicherweise steht der Zugang zu solchem Lesematerial jetzt offen. Doch die Besonderheit des eigenen Organismus erfordert eine individuelle Herangehensweise. Bücher sind schließlich nur Bücher, aber die direkte Kommunikation und die Empfehlungen sind weitaus effektiver.
Немцы преклонного возраста Уральска стараются придерживаться ЗОЖ и учатся правильно питаться.Vor einigen Jahren hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sogar spezielle Regeln für den Verzehr qualitativ hochwertiger Lebensmittel entwickelt. Aber die Deutschen essen leider immer noch Obst und Gemüse in nicht ausreichender Menge. Und sie haben es nicht gerade eilig, den Konsum von Zucker und Salz einzuschränken.

Doch das Bewusstsein der Bürger Deutschlands beginnt sich zu wandeln: sie lehnen Schweinefleisch öfter und öfter ab und bevorzugen Geflügel und Rindfleisch. – Hier ist die Kombination aus richtiger Ernährung und einem aktiven Lebensstil sehr wichtig. Man muss sich mehr bewegen, selbst wenn es keine Möglichkeit gibt, nach draußen zu gehen und die elementarsten Übungen zu machen. Besonders für ältere Menschen ist dies wichtig, – betonte mein Gesprächspartner.

Anna Schulz ist 79 Jahre alt. Sie stammt gebürtig aus Kasachstan und ist im Jahr 1999 nach Bonn gezogen. Sie hat noch nie einen Ernährungsberater konsultiert, aber sie lernt die Prinzipien der richtigen Ernährung im Internet kennen. – Man sagt, dass die Menschen nach der Pensionierung anfangen, an Gewicht zuzunehmen. Vielleicht ist das so. Aber es hängt von der Person ab: wenn man zu Hause sitzt, wird das Fett bald zum Vorschein kommen. Ich liebe Nordic Walking, ich verbringe jeden Tag eine Stunde auf dem Sportplatz. Ich halte mich fit, wenn man das so sagen kann, – lacht die Oma.

Auf ihrem Balkon baut Anna Georgiewna Kräuter an: Dill, Petersilie, Basilikum. Gemüse kauft sie auf dem örtlichen Markt, ausschließlich von Verkäufern, die ihre Waren selbst anbauen. Ein interessanter Punkt ist: die meisten dieser „Bauern“ sind Einwanderer aus Kasachstan und Russland.

Am Morgen Haferflocken, zum Mittagessen einen Apfel

Das Problem mit dem Übergewicht ist auch in Kasachstan aktuell: Jedes fünfte Schulkind in unserem Land ist adipös. Aber auch bei den Erwachsenen steht das übermäßige essen auf der Tagesordnung. Seit einigen Jahren untersucht der Arzt Nurlan Uraschew aus Uralsk dieses Problem – den Einfluss des Energiewertes von Lebensmitteln auf ältere Menschen:

– Der Energiebedarf des Körpers sinkt im Alter aufgrund der Abnahme der Intensität von Stoffwechselprozessen und der Einschränkung körperlicher Aktivität. Der alternde Körper reagiert besonders empfindlich auf übermäßige Ernährung, da auch einige ältere Menschen dazu neigen, viel zu viel zu essen.

Bereits seit eineinhalb Jahren arbeitet Nurlan Chamidullajewitsch mit der deutschen Gesellschaft „Heimat“ zusammen. Er hält für die älteren Menschen Vorträge über den gesunden Lebensstil und die Vorbeugung verschiedener Krankheiten. Kürzlich haben die Zuhörer der Gesellschaft etwas über die richtige Ernährung erfahren:

Проблема лишнего веса актуальна и для Казахстана

– Der Speiseplan sollte Getreide, Gemüsesalate oder einfach nur Gemüse enthalten, wenn möglich sollte man auf fetthaltige und frittierte Lebensmittel verzichten und die Salz- und Zuckeraufnahme reduzieren. Man sollte mehr Wasser trinken. Und man darf nicht auf die tägliche körperliche Aktivität verzichten.

Walentina Gochgalter besucht mit großer Freude die Vorträge. Bereits seit drie Jahren leidet die 71-jährige Bewohnerin von Uralsk an Diabetes: – Ich habe viele nützliche Dinge für mich selbst erfahren. Ich esse nach einem „strengen Plan“: morgens koche ich Haferflocken und trinke Kefir. Mittags esse ich einen Apfel… und auch Frühsport mache ich wieder.

Jedes Jahr errichten die Behörden von Uralsk Sportplätze und Wege zum Laufen und Gehen, auf denen übrigens oft die Vertreter der älteren Generation anzutreffen sind. Denn die Rentner aus Uralsk lieben es nicht besonders, zu verreisen oder verschiedene Veranstaltungen zur Selbstentwicklung zu besuchen.

– Im Gegensatz zu europäischen Ländern sind unsere Rentner passiver. Diejenigen, die schon älter sind, hätten nichts dagegen, die Veranstaltungen zu besuchen, aber aufgrund ihres Alters können sie es nicht. Und diejenigen, die jünger sind, verweisen darauf, dass sie bereits alles wissen, – teilt Nurlan Uraschew seine Beobachtungen.

Und noch eine Anmerkung – die große Mehrheit der Rentner Kasachstans ernährt sich nicht richtig. Daher kommen Osteoporose, Diabetes, Arteriosklerose…

– Mit der Krankheitsprävention sollte von Kindesbeinen an begonnen werden. Die Ernährung sollte calciumreich sein. Das sind Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Fisch. Aber um zu verhindern, dass Calcium aus den Knochen ausgewaschen wird, wird Magnesium benötigt. Für die normale Aufnahme von Calcium wird Vitamin B6 benötigt, das in Fleisch und Leber sowie in Hülsenfrüchten vorkommt. Und auf saure Früchte und Beeren, Säfte und kohlensäurehaltige Getränke sollte verzichtet werden, sie entfernen das Calcium aus dem Körper, – zählt der Arzt auf.

Wladimir Tananajew, Aktivist der Gesellschaft „Heimat“, versucht, sich an einen gesunden Lebensstil zu halten: Er fährt mit dem Fahrrad zum Angeln, betreibt zuhause Gymnastik und trainiert mit Hanteln. Doch gesunder Ernährung steht der Mann skeptisch gegenüber: – Nicht jeder kann sich an eine gesunde Ernährung halten. Dafür braucht man auch die finanziellen Mittel, aber die haben unsere Rentner nicht! Ich zum Beispiel: Ich koche mir an 4 bis 5 Tagen eine Suppe, auch Nudeln… Fleisch und Obst kann ich mir nicht jeden Tag leisten, obwohl ich verstehe, dass es nützlich und für die Gesundheit notwendig ist.

Большинство казахстанских пенсионеров питаются неправильно

Die Aufgabe von Nurlan Uraschew ist es nicht nur, einfach einen Vortrag zu halten, sondern dem Publikum auch das richtige Essverhalten beizubringen. Anhand konkreter Beispiele zeigte der Arzt auf, dass das nicht so teuer ist: – Wenn wir Brot- und Backwaren ausschließen, Zucker und Salz minimieren und unseren Speiseplan in kleine Teile aufteilen (damit man nicht übermäßig isst), dann kann sich jeder eine gesunde Ernährung leisten. Jetzt ist Sommer – Gemüse und Obst sind viel günstiger, so dass man auf Wunsch seine Ernährung ausgewogener gestalten kann.

Die Vortragsreihe wird fortgeführt. Dazu kommen konkrete Beispiele mit individuellem Budget und Einkaufskorb.

– В отличие от европейских стран, наши пенсионеры более пассивные. Те, которые постарше, не против бы посещать мероприятия, но в силу своего возраста, этого сделать не могут. А те, кто помоложе, ссылаются на то, что они и так всё знают, – делится наблюдением Нурлан Урашев.

Konstantin Sergeew

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

    X