Zum Lernen ist es nie zu spät!

Zurück
Ирина Вакенгут проводит лекции

Die kulturelle und ethnische Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Almaty organisiert im Rahmen der Umsetzung von Sozialprojekten Kurse für Senioren zu den Themen: Erhaltung der eigenen Gesundheit, Besonderheiten der Ernährung, Gesundheitsindikatoren, Psychologie, sowie Fragen und Methoden zur Selbsthilfe.

Der Unterrichtsplan wird nach den Wünschen und Bedürfnissen der Senioren erstellt.

Занятия по самопомощи

Die Vorträge und praktischen Übungen werden von qualifizierten Fachärzten durchgeführt: Irina Georgiewna Wakengut und Elena Stepanowna Popowa.

Die „Studenten“ lauschen den Dozenten mit großer Aufmerksamkeit, schreiben fleißig die erhaltenen Informationen mit und stellen viele Fragen zu den Themen. Zum Lernen ist es nie zu spät! Nach Meinung der Zuhörer lernen sie viel Neues und Hilfreiches für sich und ihre Familien, das Material wird zugänglich und interessant präsentiert.

Ebenso effektiv werden auch andere traditionelle Sozialprojekte in der Stadt Almaty und im Gebiet Almaty durchgeführt, die territorial der Gesellschaft der Deutschen der Stadt Almaty angehören. Es soll auf die Bedeutung und die Relevanz der Projekte hingewiesen werden, die Ende 2020 gestartet wurden, so wie operative Hilfe, ärztliche Untersuchungen, oder Zahnersatz für Bürger deutscher Nationalität nach den festgelegten Kriterien. Bis heute haben mehr als vierzig hilfsbedürftige Deutsche Unterstützung in diesen Arten von Dienstleistungen erhalten. Die Begünstigten richten für die geleistete Unterstützung ein Wort des Dankes an die deutsche Bundesregierung, die Gesellschaftliche Stiftung „Wiedergeburt“, sowie die kulturelle und ethnische Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Almaty.

Elena Popowa – Leiterin der Sozialabteilung der kulturellen und ethnischen Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Almaty.

Поделиться ссылкой:

x

    X