25 Jahre Verband der deutschen Jugend Kasachstans

Zurück

Im Klub der deutschen Jugend „Glück“ der Gesellschaftlichen Vereinigung der Deutschen „Wiedergeburt“ der Stadt Semej diskutierten die Jungs und Mädels im Anschluss an das Projekt „Mobile Gruppen des VdJK“ Pläne und Veranstaltungen in der nahen Zukunft, sowie festigten ihr Wissen über das 25-jährige Jubiläum des Verbandes der deutschen Jugend Kasachstans.

Im Deutschunterricht, der von Olga Beder durchgeführt wurde, sahen sich die Jugendlichen die Videoglückwünsche von Bernd Fabritius, dem Beauftragtem der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten zum Jubiläum des VdJK an, übten das Übersetzen ins Russische und diskutierten wichtige Punkte, auf die die Arbeit des Jugendklubs ausgerichtet werden sollte. Anschließend lernten die Jungs und Mädels das Programm „Avantgarde – Unterstützung für die Studenten und Abiturienten des Studienjahres 2021-2022“ kennen. Es wurden dessen Hauptziele, Aufgaben und Kriterien betrachtet. In zwei Gruppen aufgeteilt, studierten die Teilnehmer Artikel zum 25-jährigen Jubiläum des VdJK aus der „Deutschen Allgemeinen Zeitung“, wie: „Wenn ich im Verband der deutschen Jugend bin, dann mit ganzem Herzen“, oder „Die Arbeit im Verband hat einen Führer in mir herangezogen…“, erwähnten die wichtigsten Momente in der Schaffung und der Entwicklung des VdJK, erstellten ein Plakat und teilten die Informationen mit einem anderen Team. Die Jungs und Mädels präsentierten die Vereinsaktivitäten Olga Widiger (Martens) – der ersten Vorsitzenden des VdJK und Marija Borisewitsch, der derzeitigen Vorsitzenden. Die Mitglieder des Klubs konnten Marija im Projekt „Mobile Gruppen des VdJK“ kennenlernen.

Warwara Schewtschenko, Mitglied im KdJ „Glück“: „Es war sehr interessant, Marija Borisewitsch und ihre Biografie kennenzulernen und mehr über ihre Arbeit im Verband zu erfahren. In dem Projekt „Mobile Gruppen des VdJK“, an dem ich auch teilgenommen habe, haben wir hauptsächlich über Details der Arbeit gesprochen. Das neuerworbene Wissen haben wir sofort in die Praxis umgesetzt, und als wir den Artikel gelesen haben, haben wir viele interessante Fakten aus dem Leben von Marija kennengelernt“.

Die Hauptaktivität des Jugendklubs ist die Durchführung thematischer Treffen, Veranstaltungen und Feiertage, was auch das Leben der Jugendlichen inhaltsvoll und interessant macht. Im Rahmen der „Mobilen Gruppen“ haben die Teilnehmer bereits besprochen, wer in naher Zukunft welche Veranstaltung abhalten wird. Da jedoch nicht jeder an dem Projekt teilnehmen konnte, wurde beschlossen, diese Frage erneut zu betrachten. Es wurden Paare gebildet, die für die Durchführung einer bestimmten Veranstaltung verantwortlich sind, es wurde der Zeitpunkt und die Zeit festgelegt und ein Plan für die nächsten zwei Monate erstellt.

Am Ende des Treffens erhielten alle Teilnehmer des Projekts „Mobile Gruppen des VdJK“ Urkunden ausgehändigt.

Marija Gorbatschjowa

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

Яндекс.Метрика
X