Street-Art Poster für Ostern

Zurück

Die Durchführung eines Workshop der Graffiti-Technik ist für die Jugendlichen des Klubs „Lenz“ der Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Pawlodar geplant.

Die Street-Art-Künstler Ewald Merk und Ruslan Kasimow haben sich ersinnt, die Mitglieder des Klubs der deutschen Jugend „Lenz“ der Regionalgesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Pawlodar in der Kunst des Street-Art zu unterrichten. Vor kurzem fand im Klub ein Treffen mit den trendbewussten Graffitikünstlern statt, bei dem diese über sich und über ihre Arbeit sprachen und sich über ihre kreativen Ideen für die Zukunft austauschten. Unter anderem planen die Künstler, die Mitglieder von „Lenz“ mit der Vielfalt der Grafikstile bekannt zu machen, ihnen den richtigen Umgang mit Sprühfarben beizubringen, und mit ihnen Skizzen mit einem Hauch von Surrealismus zu zeichnen.

– Am letzten Freitag besuchten uns bei unserer Versammlung die zwei Pawlodarer Graffitikünstler Ewald Merk und Ruslan Kasimow. Ihre Aufgabe ist es, die Fassaden der Stadt, Wandbilder und Wandmalereien im Inneren von Gebäuden zu gestalten.

Ewald und Ruslan enthüllten uns freundlicherweise einige der Geheimnisse ihrer Kreatitivät, sie erzählten, wie man anfangen sollte, sie diskutierten auch über mögliche gemeinsame Projekte und malten ein bisschen. Das Gefühl über das Treffen und die Diskussion insgesamt ist ein sehr positives, – teilte Roman Gebel, der stellvertretende Leiter des Klubs der deutschen Jugend „Lenz“ in der Regionalgesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Pawlodar seine Eindrücke. – Einige der Jungs und Mädels dachten ernsthaft darüber nach, den Beruf des Graffitikünstlers zu wählen. Warum sollte man sich nicht selbst in einem der führenden Bereiche der modernen Kunst ausprobieren? Schließlich ist Graffiti heutzutage prestigeträchtig und sehr gefragt.

Der bevorstehende großartige Workshop ist für Ende März geplant´, vor dem wichtigsten Feiertag des Christentums, dann, wenn wieder Ostereier in bunten Farben bemalt werden und die Schokoladenosterhasen wieder die Schutzmasken überziehen…

– Das Thema des bevorstehenden Kunstereignisses ist das deutsche Osterfest, seine magische Atmosphäre und die uralten Traditionen, – merkte Roman Gebel an, – Wir hoffen, dass, trotz der Beschränkungen durch Covid, die Veranstaltung großartig ablaufen wird und es den Teilnehmern erlauben wird, in die Welt der Ultramoderne einzutauchen und das Schöne zu spüren.

Marina Angaldt

Übersetzung: Philipp Dippl

Поделиться ссылкой:

x

Яндекс.Метрика
X